Zum Hauptinhalt springen

Meinung zur Rolle von George OrwellInstrumentalisiert von der CIA, beschattet vom KGB

Neu veröffentlichte Akten aus Moskau bestätigen, dass die Russen den linken Schriftsteller während des spanischen Bürgerkrieges überwachen liessen. Warum?

George Orwell kämpfte im Spanischen Bürgerkrieg aufseiten des linken Widerstandes. Den Sowjets war er trotzdem suspekt.
George Orwell kämpfte im Spanischen Bürgerkrieg aufseiten des linken Widerstandes. Den Sowjets war er trotzdem suspekt.
Foto: AP

Als er, nach mehreren Kampfeinsätzen, von einer Kugel am Hals verletzt wurde und sich in Spanien ohnehin nicht mehr sicher fühlte, beschloss er mit seiner Frau Eileen von Barcelona nach London heimzukehren. Die beiden Kommunisten gaben sich als britische Touristen aus, um sicher aus Barcelona wegzukommen.

Dabei hatte George Orwell schon damals allen Grund, den Kommunismus zu hassen, zumindest den sowjetischen. Joseph Stalin hatte die Sowjetunion mithilfe von Denunziantentum, Propaganda und Gewalt zu einem Terrorstaat umgebaut. In Spanien unterstützten anarchistische und versprengte trotzkistische Truppen die Republikaner in ihrem Kampf gegen General Franco, der in Spanien geputscht hatte und eine faschistische Diktatur installieren wollte.

Den Republikanern schlossen sich gegen 35’000 Freiwillige aus 80 Ländern an. Zu ihrem Entsetzen mussten viele von ihnen realisieren, dass der gemeinsame Feind die verschiedenen linken Organisationen nicht davon abhielt, in einem Klima von Hass, Propaganda und Fanatismus selber aufeinander loszugehen. Damit unterminierten sich Francos Gegner schwer. Orwell kämpfte mit den Trotzkisten und zog sich damit das Misstrauen Moskaus zu. Wie neu aufgetauchte Akten aus Moskau bestätigen, liess Stalin Orwell und seine Frau schon damals ausspionieren.

Der Verlag, der Orwells Dystopie «1984» veröffentlichte, wurde von der CIA finanziert.

Mit «Animal Farm», im letzten Kriegsjahr erschienen, und dem 1949 publizierten «1984» gelang Orwell eine Parabel auf das Entstehen einer Diktatur und das Porträt eines totalitären Überwachungsstaats. Was der Unerschrockene nicht wissen konnte: Dass die USA mit der Vermittlung der CIA die Filmrechte zu «Animal Farm» aufkaufen und in ihrem Sinn umproduzieren würden. Und dass die CIA massenweise Exemplare von «1984» kaufte, um sie im Ostblock verteilen zu lassen.

George Orwell hatte unter seinen Freunden von links bis rechts viele, die einander nicht ausstehen konnten. Und noch viel mehr Feinde, die ihm nicht trauten. Er ihnen auch nicht. Er war ein skeptischer Sozialist, der Stalin hasste, ohne den Amerikanern besonders zu trauen.

7 Kommentare
    XRichard

    Instrumentalisiert von der CIA, beschattet vom KGB, umgesetzt vom RKI und vom BAG.