Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Arbeiter in grosser NotIndien rollt Nothilfeprogramm für Wanderarbeiter aus

Karawane der Elenden: Weil keine Züge mehr fahren, müssen Millionen Wanderarbeiter zurück in ihre Dörfer laufen.

Hart und unerbittlich getroffen

Not der Gestrandeten erst einmal bis Juli lindern: Indiens Finanzministerin Nirmala Sitharaman.

Es starben 24 Wanderarbeiter

Das Blatt «Indian Express» kommt zu dem Schluss: Delhi hat die drohende Not der Wanderarbeiter von Anfang an unterschätzt.

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Sandro G.

    Es ist tatsächlich ein tragischer Skandal, nicht mal ein Tropfen auf den heissen Stein. Fr. 477 Millionen für 80 Millionen Wanderarbeiter, das macht nicht mal 6.- Franken. Das soll diese Menschen ohne Rechte über die nächsten zwei Monate bringen? Der indische Staat und die reichen Inder sollten sich schämen dafür. Wann wird endlich diese Ungerechtigkeit abgeschafft? Es ist zum weinen