Zum Hauptinhalt springen

In Winterthur bleibt der Bus am häufigsten im Stau stecken

In Winterthur gibt es mehr Behinderungen für den Busverkehr als in der viermal grösseren Stadt Zürich. Das kostet den ZVV viel Geld: Damit die Anschlüsse eingehalten werden, muss er laufend mehr Busse einsetzen.

Autostadt Winterthur: Von den grossen Deutschschweizer Städten hat Winterthur den geringsten ÖV-Anteil. Stadtbus hat selten Vortritt.
Autostadt Winterthur: Von den grossen Deutschschweizer Städten hat Winterthur den geringsten ÖV-Anteil. Stadtbus hat selten Vortritt.
Michele Limina

Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) wollte es genau wissen: In einer kantonsweiten Analyse trug er letztes Jahr alle Problemstellen im Busnetz zusammen. Jene Orte also, wo die Busse und Postautos regelmässig Verspätungen einfahren, weil sie im Stau stecken oder an Kreuzungen warten müssen. Das Resultat lässt aufhorchen: Während es auf Stadtzürcher Gebiet 16 solcher Staustellen gibt, sind es in der viermal kleineren Stadt Winterthur mehr, nämlich 19.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.