Zum Hauptinhalt springen

Seeüberquerung Küsnacht-KilchbergIm offenen Wasser ist die Corona-Krise vergessen

Immer in Richtung Schokoladenfabrik – die 230 Teilnehmer der Seeüberquerung von Küsnacht nach Kilchberg.

Etliche Sicherkeitsvorkehrungen

An Bord nur mit Maske, so sieht es das Schutzkonzept des Schwimmanlasses vor.
Um zu kontrollieren, dass auch alle Schwimmer wieder in Kilchberg aus dem Wasser steigen, erhält jeder eine nummerierte Badekappe.
Sandwich, Apfel, Schoggistängel, alle bekommen einen kleinen Imbiss. Auch hier greift das Schutzkonzept.
1 / 5
Angela Bernetta aus Kilchberg.
Philipp Bächler aus Luzern.
Franz Badertscher vom Tauchclub Glaukos.
1 / 4

«Bin ich noch auf Kurs?»