Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie viel Ukrainer fürs Leben bekommenIm Aargau darf ein Mittagessen nur 2.65 Franken kosten

Natascha ist mit ihrem Sohn Iwan aus der Ukraine ins aargauische Mühlau geflüchtet. Dort wurde sie herzlich aufgenommen. Doch vom Sozialamt darf sie nicht viel erwarten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin