Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Telefon-Podcast «Frey zu Hause»«Ich kenne keinen Weissen, der gestorben ist»

«Frey zu Hause» – das ist der Corona-Telefon-Podcast mit Patrick Frey und seinen Gästen über das Leben in der «aussergewöhnlichen Lage».
Stammt aus Zürich und lebt heute in New York: Kulturjournalistin Stephanie Rebonati.

aa

13 Kommentare
Sortieren nach:
    Maciej Pietrzak

    Die „Kulturjournalisten“ hätten lieber bei dieser Pandemie den Mund gehalten. Aber selbst bei dieser Tragödie kennen die Menschen, deren Gehirn von der Ideologie der Politischen Korrektheit gefallen ist, nicht den Mund halten, und bizarre Theorien verbreiten. Bei der Polio Epidemie in den 50 Jahren, waren es vor allem die Weissen aus der oberen Schicht, die Reichen. Diese Epidemien haben nicht mit dem Reichtum oder Armut zu tun, sondern mit dem Lebensstil bestimmten gesellschaftlichen Schichten. Bei der Polio Epidemie waren das Kinder, die zu viel Hygiene gehabt haben, und nicht eine starke Immunität. Jetzt trifft Coronavirus Menschen die schon krank sind, Übergewichtige, Raucher, Menschen mit geschwächtem Immunsystem. Das hat nichts mit der Rase zu tun, und auch nicht mit Reichtum oder Armut.