Zum Hauptinhalt springen

«Ich glaube, dass wir das hinbekommen»

Pfadi kämpfte letzte Saison ums Überleben. Wenn der Klub bis Ende März 2019 nicht 400 000 Franken generiert hätte, hätte der Spielbetrieb eingestellt werden müssen.

Kämpferisch gibt sich Jürg Hofmann, der Pfadi-Präsident und Baumeister sowie Verwaltungsratspräsident von Win4, zu dem die Axa-Arena, Pfadis Heimspielstätte, gehört.
Kämpferisch gibt sich Jürg Hofmann, der Pfadi-Präsident und Baumeister sowie Verwaltungsratspräsident von Win4, zu dem die Axa-Arena, Pfadis Heimspielstätte, gehört.
Urs Stanger

Dieser Text ist Teil der Selection 2019: Eine kuratierte Auswahl der besten Artikel aus dem Jahr 2019. Alle Texte finden Sie auf unseren Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #LandboteSelection19

Im Sommer 2016 kam Pfadi mit 1,5 Millionen Franken Schulden erstmals mit Geldproblemen an die Öffentlichkeit. Letzten Sommer waren es 1,77. Und jetzt?Jürg Hofmann:Immer noch diese Zahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.