Zum Hauptinhalt springen

«Ich beschäftige mich intensiv mit der Rolle und lerne Schlüsselsätze auswendig»

Mithilfe von Simulationspatienten bereitet man im Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen (ZAG) Studierende auf den Berufsalltag vor. Zum Team gehören 30 Simulationspatienten, eine davon ist die Winterthurerin Ruth Dietrich.

Simuliertes Austrittsgespräch im Pflegeheim: Ruth Dietrich (links) als Eva Kuster schildert der 24-­jährigen Nathalie Spörri, wie sie den Sturz erlebte. Die Lehrbeauftragte Silvia Kurzen beobachtet die Sequenz und beurteilt aus fachlicher Sicht das Gespräch.
Simuliertes Austrittsgespräch im Pflegeheim: Ruth Dietrich (links) als Eva Kuster schildert der 24-­jährigen Nathalie Spörri, wie sie den Sturz erlebte. Die Lehrbeauftragte Silvia Kurzen beobachtet die Sequenz und beurteilt aus fachlicher Sicht das Gespräch.
Marc Dahinden

Die 78-jährige Eva Kuster sitzt im Zimmer eines Pflegeheims. Sie bespricht sich mit der Pflegefachfrau Nathalie Spörri. Es geht darum, Frau Kusters Austritt aus dem Pflegeheim und ihre Rückkehr nach Hause zu organisieren. Wochen zuvor ist Frau Kuster mitten in der Nacht in ihrem Haus gestürzt und konnte nicht wieder aufstehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.