Zum Hauptinhalt springen

Zwei Etagen statt Pavillon

Den von der Schulpflege geforderten Pavillon, um mehr Schulraum bei der Schulanlage Feld zu generieren, lehnt der Gemeinderat ab. Stattdessen folgt er dem Vorschlag der Liegenschaftenkommission, die eine Aufstockung des Schulhauses vorsieht.

Die Schulanlage Feld in Richterswil braucht mehr Platz. Um diesen zu generieren, schlägt die Liegenschaftenkommission eine Aufstockung vor.
Die Schulanlage Feld in Richterswil braucht mehr Platz. Um diesen zu generieren, schlägt die Liegenschaftenkommission eine Aufstockung vor.
Michael Trost

Einen Pavillon hat die Schulpflege für das Schulhaus Feld Richterswil vorgeschlagen. Sie möchte damit den dringend benötigten Raum schaffen. Denn es fehlt an Platz. «Der genaue Raumbedarf wird derzeit ermittelt», sagt Markus Franssen, Leiter der Abteilung Liegenschaften.

Es mache jedoch keinen Sinn einen Pavillon zu erstellen, der nur einen kleinen Teil des Platzbedarfs abdecken würde, sagt Franssen. Daher schlägt die Liegenschaftenkommission statt eines Pavillons eine gesamtheitliche Lösung für die Schulanlage vor mit einer Aufstockung des Gebäudes Feld 1, Fassadensanierung und Heizungserneuerung. Zudem müssten die Stockwerke mit einem Lift zugänglich gemacht werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.