Zum Hauptinhalt springen

ZSG rechtfertigt umstrittenen Dieselkauf

Eine Ausnahmeregelung soll es der ZSG erlauben, Diesel ohne Ausschreibung zu kaufen. Aber: Selbst wenn die ZSG korrekt handelt, vergleicht sie keine Preise. Sieben Firmen würden den gewünschten Öko-Diesel anbieten.

Die Zürichseeschiffe sind in der Werft in Wollishofen am ökologischsten. Dann brauchen sie gar keinen Diesel.
Die Zürichseeschiffe sind in der Werft in Wollishofen am ökologischsten. Dann brauchen sie gar keinen Diesel.
Archiv Reto Schneider

Die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) steht nach einem Bericht der SRF-Wirtschaftssendung «Eco» in der Kritik. Die ZSG schreibe ihre Treibstoffbeschaffung nicht aus – und kaufe daher zu teuer ein. Einen Tag nach der TV-Sendung rechtfertigt sich die Schifffahrtsgesellschaft in einer ausführlichen Medienmitteilung. Ja, es sei korrekt, dass die ZSG den Dieseleinkauf nicht ausschreibe. Aber: Zu teuer sei der Treibstofflieferant nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.