Horgen

Wieder Frau auf Zebrastreifen angefahren

Eine 43-jährige Frau ist am Montagmorgen in Horgen von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Auf diesem Fussgängerstreifen an der Seestrasse kam es zur Kollision.

Auf diesem Fussgängerstreifen an der Seestrasse kam es zur Kollision. Bild: pd / Kantonspolizei Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wieder ist es in der Zürichseeregion zu einem schweren Unfall auf einem Fussgängerstreifen gekommen. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, ereignete sich der Unfall am Montagmorgen auf der Seestrasse in Horgen.

Ein 45-jähriger Mann fuhr mit seinem Personenwagen Richtung Oberrieden. Auf der Höhe Seestrasse Nummer 93 kam es zur Kollision mit einer 43-jährigen Frau. Diese überquerte die Strasse im Bereich des Fussgängerstreifens von rechts herkommend. Die Passantin erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Wegen des Unfalls musste der Verkehr in diesem Bereich durch die Feuerwehr einspurig geführt werden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Verkehrsgruppe der Stützpunktfeuerwehr Horgen sowie der Rettungsdienst des Spitals Horgen im Einsatz.

Bereits zwei schwere Unfälle im Dezember

Es handelt sich um den dritten schweren Unfall dieser Art am linken Zürichseeufer innert relativ kurzer Zeit. Bereits am 12. Dezember war auf der Zugerstrasse in Wädenswil eine 88-jährige Frau angefahren und verletzt worden. Und am 14. Dezember kam es in Thalwil zu einem Unfall auf der Seestrasse, wobei ein 62-jähriger Mann angefahren und verletzt wurde. (mst)

Erstellt: 24.12.2018, 12:02 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare