Wädenswil

Wie weiter nach der Fusion mit den Gemeindehäusern?

Auch nach dem Zusammenschluss will die Stadt Wädenswil die gemeindeeigenen Liegenschaften in den Ortsteilen Schönenberg und Hütten behalten. Die Nutzung der Gebäude ist noch offen.

Für das ehemalige Gemeindehaus von Schönenberg werden Mieter gesucht.

Für das ehemalige Gemeindehaus von Schönenberg werden Mieter gesucht. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Gemeindehaus in Schönenberg steht verlassen da. Die Rollläden sind heruntergelassen, beim Eingang ist eine defekte Scheibe überklebt. Der Schaukasten, welcher die vorbeigehenden Passanten über bevorstehende Veranstaltungen informiert hatte, ist weitgehend leer. Durch die Gemeindefusion von Wädenswil, Schönenberg und Hütten auf Anfang Jahr ist die Gemeinde Wädenswil um zwei Ortsteile reicher. Jedoch haben die Häuser, die in den ehemaligen Gemeinden Sitz einer Verwaltung waren, ihre Aufgabe verloren.

Doch die ausgedienten Gebäude sollen nicht einfach verschwinden. «Primär geht es uns darum, die Liegenschaften zu erhalten», sagt Stadtrat Finanzen Walter Münch (FDP). Die Werterhaltung der Gebäude steht im Zentrum. Klar ist, dass Erneuerungsarbeiten anstehen und keine Häuser verkauft werden.

Büroraum zu vermieten

Im Wohntrakt des Schönenberger Gemeindehauses sollen die bestehende Wohnungen im ersten Stock modernisiert werden. Zusätzlich wird dort die Öl-Heizung durch eine Pellet - Heizung ersetzt. Das ehemalige Gemeindehaus selber ist für eine Neuvermietung ausgeschrieben. Unter dem Logo an der Aussenfassade des Gebäudes ist ein Transparent befestigt: «Büroraum, 190 Quadratmeter, zu vermieten». Dort, im ehemaligen Sitz der Verwaltung, findet sich ein Empfangsbereich mit Schalter. «Diese Räumlichkeiten wären ideal für eine Praxis oder einen Gewerbebetrieb, wie beispielsweise eine Tierarztpraxis oder ein Architekturbüro», sagt Münch.

«Diese Räumlichkeiten wären ideal für eine Tierarztpraxis oder ein Architekturbüro.»Walter Münch (FDP), Stadtrat Finanzen

Die Mehrzweckhalle und das Dorfhuus in Schönenberg sollen brandschutztechnisch auf den neusten Stand gebracht werden. Der Komplex wird hauptsächlich für sportliche Aktivitäten und für Veranstaltungen von Vereinen genutzt. Die Räumlichkeiten können neu mittels einem Online Service reserviert werden und die Reservierungen hätten seit dem neu eingeführten Reservationssystem zugenommen, sagt Münch. Bereits wurden die Holzdecke im Foyer, die Fluchtwege, sowie die Brandmeldeanlagen erneuert. Auch das Untergeschoss soll an die Brandmeldeanlage angeschlossen werden und im Jahr 2020 wird zusätzlich der Rauch- und Wärmeabzug erneuert um die Auflagen der Feuerpolizei zu erfüllen.

Gegenüber dem Dorfhuus findet sich eine weitere Liegenschaft der Gemeinde: Ein Wohnhaus an der Hüttnerstrasse mit maroder Bedachung. «Das Dach wird saniert- es ist nicht mehr so zwäg», sagt Münch. Auch dort wird die Öl-Heizung einer Pellet-Heizung weichen. Das Gebäude ist noch bewohnt, ein Mieterwechsel steht aber bevor. Die Arbeiten werden in dieser Zeit ausgeführt. Aufgrund von geplanter Mieterwechsel können die Arbeiten in der Zwischenzeit erledigt werden.

Situation in Hütten ähnlich

In Hütten steht seit der Fusion im Jahre 2019 das Gemeindehaus teilweise leer. Die Räume des Erdgeschosses und im ersten Stock der Liegenschaft waren Sitz der Verwaltung. «Die Situation ist sehr ähnlich, wie die in Schönenberg. Aufgrund des Kundenschalters im untersten Stockwerk würde sich auch hier ein Mieter mit Gewerbe oder einer Praxis am besten eignen », sagt Münch. Das erste Geschoss wird wieder zu Wohnungen umfunktioniert. Im zweiten Stockwerk befand sich schon immer eine Wohnung.

Auch in Hütten steht das Gemeindehaus seit Anfang 2019 teilweise leer. Bild: Archiv André Springer.

Die Stadt Wädenswil besitzt noch weitere Liegenschaften in den neuen Ortsteilen Schönenberg und Hütten. Dort werden laut dem Stadtrat aber nur kleinere Sanierungsarbeiten durchgeführt. «Wir machen keine riesigen Sprünge, die grossen Investitionen laufen zurzeit in Wädenswil und in der Au», sagt er mit Verweis auf neue Schulbauten und die Wertstoffsammelstelle.

Noch kein Entscheid in Hirzel

Ähnlich präsentiert sich die Situation auch in Hirzel, obwohl die Berggemeinde bereits ein Jahr länger in Horgen eingemeindet ist als Hütten und Schönenberg in Wädenswil. Wie Felix Oberhänsli, Gemeindeschreiber von Horgen, auf Anfrage sagt, ist noch nicht entschieden, wie das ehemalige Hirzler Gemeindehaus weiter genutzt werden soll. Es werde derzeit teilweise durch die Abteilung Kind/Jugend/Familie belegt. Auch die anderen Hirzler Gemeindeliegenschaften werden laut Oberhänsli einstweilen wie bis anhin weitergenutzt.

Erstellt: 17.09.2019, 21:37 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles