Zum Hauptinhalt springen

Wie sich Tina Turner in ihr Haus am Zürichsee verliebt hat

Seit 1997 lebt Tina Turner mit ihrem Mann Erwin Bach in Küsnacht in einer Villa am See. Nun hat der Weltstar eine Autobiografie veröffentlicht, in welcher er über seine Einbürgerung, aber auch über seinen Gesundheitszustand spricht.

Tina Turner im Jahr 1995, kurz nachdem sie in die Schweiz gezogen ist: Nur kurz wohnte sie in der Stadt Zürich, bevor sie nach Küsnacht zog.
Tina Turner im Jahr 1995, kurz nachdem sie in die Schweiz gezogen ist: Nur kurz wohnte sie in der Stadt Zürich, bevor sie nach Küsnacht zog.
Keystone

Eine Schweizer Fahne, ein Holzchalet am Wasser und im Hintergrund das altehrwürdige Haupthaus: Das sieht, wer mit seinem Boot am Château Algonquin vorbeifährt. Hier in Küsnacht am See lebt ein Weltstar: Tina Turner und ihr Mann Erwin Bach bezogen das Anwesen im Jahr 1997. «Und dann eines Tages fuhren wir durch das Tor des Château Algonquin», schildert die amerikanische Sängerin in ihrer neuen Autobiografie ihre Erinnerungen. «Es war dasselbe Gefühl, das mich überwältigt hatte, als ich Erwin das erste Mal begegnete.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.