Kilchberg

Wie eine alte Villa 20 Meter weit reist

Die Villa Blumenthal muss erhalten bleiben. Das hat ein langjähriger Rechtsstreit ergeben. Damit die Eigentümerin trotzdem bauen kann, muss die Villa weichen. Sie wird aufs angrenzende Grundstück verschoben.

Die denkmalgeschützte Villa Blumenthal an der Seestrasse in Kilchberg müssen samt Kellergeschoss umplatziert werden.

Die denkmalgeschützte Villa Blumenthal an der Seestrasse in Kilchberg müssen samt Kellergeschoss umplatziert werden. Bild: Rahel Urech

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine ungewöhnliche Züglete steht in Kilchberg bevor: Wer umzieht sind für einmal nicht die Bewohner, sondern das Haus. Im kommenden Frühling wird die Villa Blumenthal an der Seestrasse, vor der heute noch eine Avia-Tankstelle steht, rund 20 Meter weit auf das angrenzende Grundstück verschoben. Als erstes werden die Arbeiter das Kellergeschoss freilegen.

Anschliessend trennen sie den Gewölbekeller von der Bodenplatte ab, so dass die denkmalgeschützten Kellerräume ab einer Höhe von 1,70 Meter ab Bodenplatte mitverschoben werden können. «Dieser Arbeitsschritt wird die grösste Herausforderung sein», sagt Michael Doswald von der Osterwalder Immobilien Zürich AG, der Eigentümerin der Villa. Sobald die Arbeiter das Haus losgelöst haben, werden sie es mittels hydraulischer Pressen Millimeter für Millimeter Richtung Zürich verschieben.

Tankstelle kommt weg

Die denkmalgeschützte Villa Blumenthal rückt damit auf ein Grundstück, das näher an der Kernzone liegt. Auf dieser Parzelle an der Seestrasse 160 befindet sich heute das Haus Sennhauser, das die Firma Osterwalder vor rund vier Jahren gekauft hat. Diese Liegenschaft wird vor der Verschiebung im März 2019 abgerissen, um Platz zu machen für die Villa Blumenthal. Diese wird saniert und es entstehen vier Mietwohnungen. Auf der freigewordenen Parzelle an der Seestrasse 162 wird die Firma Osterwalder ein Mehrfamilienhaus mit sieben Wohnungen bauen. Die Tankstelle und die Garage werden dafür abgebrochen.

Die Firma Osterwalder investiert 9 Millionen Franken in ihr Projekt. Davon entfallen 2,8 Millionen auf die Sanierung der Villa und 5,3 Millionen auf den Neubau. Die Villa zu verschieben kostet 0,9 Millionen Franken.

Die heutige Garage und die Tankstelle werden durch ein Mehrfamilienhaus ersetzt. Bild: zvg/Visualisierung Fischer Architekten.

Juristisches Hin und Her

Der Bewilligung für das spekakuläre Vorhaben vorausgegangen ist ein langer Rechtsstreit. Erworben hat die Firma Osterwalder die Villa Blumenthal bereits vor zehn Jahren. Sie hatte vor, die Villa abzureissen und einen Neubau mit Wohnungen, Tankstelle und Shop zu errichten. Im März 2010 jedoch stellte der Gemeinderat die Villa auf Antrag des Zürcher Heimatschutzes unter Denkmalschutz. Die Firma Osterwalder wehrte sich – und hatte Erfolg.

Doch der Zürcher Heimatschutz gab nicht klein bei und erhob beim Verwaltungsgericht Einspruch. Dieses entschied Mitte Februar 2013 zu Gunsten des Heimatschutzes, die Villa aus dem Jahr 1837 sei «in wirtschaftsgeschichtlicher und baukünsterlischer Hinsicht» schützenswert. Für die Firma Osterwalder bedeutete dies das Aus ihrer Pläne. Ein zweites Projekt mit einem Neubau an Stelle der Blumenthal-Garage scheiterte ebenfalls. Die Auflagen waren schwer erfüllbar und zu teuer. «Wir überlegten uns zu diesem Zeitpunkt ernsthaft, die Liegenschaft zu veräussern», sagt Doswald.

Die Planung, die Verfahren und die fehlenden Mietzinse kamen die Firma Osterwalder teuer zu stehen: Doswald beziffert den finanziellen Verlust des Projekts auf über 1,5 Millionen Franken.

Profitabel für die Firma Osterwalder dürften die Grundstücke erst in zwei Jahren werden. Voraussichtlich Anfang 2021 werden die Mieter einziehen.

Im Jahr 2012 kam es beim ehemaligen ABB-Haus in Oerlikon zu einer ähnlichen Aktion. Ein Zeitraffer der Verschiebung. Quelle: youtube.com

Erstellt: 26.06.2018, 14:55 Uhr

Seestrasse 162, Kilchberg

Die Villa Blumenthal an der Seestrasse in Kilchberg wird in Richtung Zürich verschoben, das dort stehende Haus wird abgerissen.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.