Zum Hauptinhalt springen

Wie ein Ukrainer und ein Filipino am Zürichsee jodeln lernen

Im Jodelklub Horgen singen zwei Männer mit fremden Wurzeln: Rex Romero stammt aus den Philippinen, Alex Stepuk aus der Ukraine. Ihr Chor ist am Freitag zusammen mit dem Chor Xang Arn Stocken auf dem Dorfplatz zu hören.

Alex Stepuk (links) und Rex Romero erhalten von den Klubkollegen viel Lob für ihr Engagement und ihren Gesang.
Alex Stepuk (links) und Rex Romero erhalten von den Klubkollegen viel Lob für ihr Engagement und ihren Gesang.
Manuela Matt

«Bärgkristall» ist das liebste Jodellied von Alex Stepuk. Der 30-jährige Chemiker, geboren in der Ukraine, schwärmt in den höchsten Tönen von dieser Komposition von Edi Gasser. Er rezitiert den Mundarttext fast akzentfrei: «Gwachse uf de herte Steine, gformt i tuusige vo Jahr...».

Er liebe die Seen, die verschiedenen Landschaften und vor allem die Berge, die ihm zur Heimat geworden seien. Gerne fahre er etwa an den prächtigen Klöntalersee oder im Winter ins Bündnerland, um Ski zu fahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.