Zum Hauptinhalt springen

Wichtigste Seeschlacht um Schiffszuschlag

Am Montag entscheidet sich im Zürcher Kantonsrat, ob der unpopuläre Schiffszuschlag schon bald wieder abgeschafft wird. Das verlangt ein dringliches Postulat dreier Kantonsräte aus dem Bezirk Horgen. Weil es um jede Stimme geht, nehmen sie vor allem die Parlamentarier vom See in die Pflicht.

Christian Dietz-Saluz
Ob der ungeliebte Schiffszuschlag auch in Zukunft Bestand haben wird, entscheidet sich am Montag im Zürcher Kantonsrat.
Ob der ungeliebte Schiffszuschlag auch in Zukunft Bestand haben wird, entscheidet sich am Montag im Zürcher Kantonsrat.
Manuela Matt

Es ist der neunte und schärfste Vorstoss seit Einführung des Schiffsfünflibers vor einem Jahr. Am Montag stimmt der Zürcher Kantonsrat über ein dringliches Postulat ab, das die sofortige Abschaffung des Zuschlags verlangt. Eingereicht wurde es von Jonas Erni (SP, Wädenswil), Tobias Mani (EVP, Wädenswil) und Rico Brazerol (BDP, Horgen). Die Mehrheitsverhältnisse im Parlament sind in dieser Frage äusserst knapp, sagt Erni. «Es hängt vor allem von den Kantonsräten aus den Seegemeinden ab. Schon diese könnten der Abschaffung des Schiffszuschlags zur Mehrheit verhelfen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen