Zum Hauptinhalt springen

Weil er nicht arbeiten wollte, griff er an

Er sass schon im Gefängnis. Doch das hielt einen Rumänen nicht davon ab, weiter straffällig zu werden. Der 30-Jährige griff im Gefängnis Horgen eine Aufseherin an, die ihn zur Arbeit aufforderte. Zur Strafe muss er noch länger sitzen.

Im Gefängnis Horgen rastete ein Insasse aus – und attackierte eine Aufseherin.
Im Gefängnis Horgen rastete ein Insasse aus – und attackierte eine Aufseherin.
Sabine Rock

Raue Sitten im Horgner Gefängnis: Eine Aufseherin erdreistete sich um 8 Uhr morgens einen Insassen zum Arbeitsantritt aufzufordern. Der 30-Jährige hatte offensichtlich «kä Luscht». Doch er weigerte sich nicht nur der Aufforderung nachzukommen, sondern griff die Aufseherin auch noch tätlich an. Er schlug auf den Hinterkopf und das Gesicht der Frau ein. Sie zog sich dadurch eine Schädelprellung zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.