Zum Hauptinhalt springen

Waldarbeit wie anno dazumal

Im Sihlwald wurde eine Waldhütte abtransportiert. Dies geschah aber nicht wie üblich durch Lastwagen, sondern wie noch vor hundert Jahren mit Pferd und Fuhrmann.

Der Sihlwald ist um ein Stück Geschichte ärmer: Die Forsthütte Bachtelen wurde stilgerecht mit Pferd und Fuhrmann abgetragen.

Das Rattern von Rädern und das Schlagen von Hufen wird immer lauter und schon erscheint zwischen den Bäumen am Ende der Kurve ein Fahrgespann. Zwei braune Pferde mit schwarzen Mähnen traben durch den Sihlwald und ziehen einen Anhänger hinter sich her. Auf dem Bock des Fahrgestells steht der Fuhrmann; breitbeinig, ohne jegliche Sicherung und auf seinem Kopf einen Strohhut. Als sei er Ben Hur auf seinem Streitwagen, prescht Fuhrmann Marcel Jäggi aus Reutlingen mit gespannten Zügeln in der Hand dem Bachtelenweg entlang. Anders als sein antiker Vorgänger nimmt Jäggi aber nicht gerade an einem Wagenrennen teil, sondern transportiert Holz.

Um die vorletzte Jahrhundertwende hat die Forstwirtschaft im Sihlwald floriert: Die Forsthütte Bachtelen war ein Relikt aus jener Zeit.
Um die vorletzte Jahrhundertwende hat die Forstwirtschaft im Sihlwald floriert: Die Forsthütte Bachtelen war ein Relikt aus jener Zeit.
Sabine Rock
Im Sihlwald wurde die Forsthütte am Donnerstag abtransportiert. Dies geschah aber nicht wie üblich durch Lastwagen sondern...
Im Sihlwald wurde die Forsthütte am Donnerstag abtransportiert. Dies geschah aber nicht wie üblich durch Lastwagen sondern...
Sabine Rock
Die alte Forsthütte im Sihlwald befand sich auf Horgner Boden.
Die alte Forsthütte im Sihlwald befand sich auf Horgner Boden.
Sabine Rock
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.