Wädenswil

Wahlempfehlung in falsch bedrucktem Couvert

In Wädenswil sorgen Couverts mit der Aufschrift «Kantons- und Regierungsratswahlen 2019» für Verwirrung.

Diese Wahlempfehlungs-Couverts landeten in den Briefkästen der Wädenswiler Stimmbürger.

Diese Wahlempfehlungs-Couverts landeten in den Briefkästen der Wädenswiler Stimmbürger. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Schon wieder Kantons- und Regierungsratswahlen», fragten sich dieser Tage sicher ein paar Wädenswiler, die aus ihrem Briefkasten ein braunes Couvert fischten oder handelt es sich gar um eine Sparmassnahme der Stadt Wädenswil? Auf dem Umschlag wird in schwarzen Lettern angekündigt: Kantons- und Regierungsratswahlen 2019. Diese fanden aber bereits im März statt. Im Innern des Couverts finden sich denn aber die Wahlempfehlungen der Parteien für die National- und Ständeratswahlen am 20. Oktober.

Kein Recycling

«Es handelt sich um keine Sparmassnahme», versichert Roger Kempf, Leiter des Präsidialsekretariats. Als er die Offerte der Druckerei Stutz Medien erhalten habe, sei diese bis auf den Titel in Ordnung gewesen. «Ich habe die Druckerei auf den Fehler hingewiesen», sagt er. Erneut erhielt er ein Gut zum Druck. Dieses Mal mit dem richtigen Titel. Als die Couverts schliesslich direkt in die Glärnisch Kulturhalle geliefert wurden, wo die Parteien ihre Wahlempfehlungen verpackten, stand allerdings doch wieder der falsche Titel auf den Couverts. Wie Wädenswils CVP-Präsident Beat Wiederkehr mitteilt, waren elf Parteien und rund 80 Personen anwesend, um die Couverts zu füllen. «Die Parteien haben daraufhin entschieden, dass sie den Fehler nicht reklamieren und sich auch nicht noch einmal neu organisieren wollen und beschlossen ihre Wahlempfehlung in den falsch bedruckten Couverts zu versenden.» Dies sei zwar nicht optimal gewesen, sagt Wiederkehr, aber auch keine Tragödie.

«Die Parteien haben entschieden, ihre Wahlempfehlung in den falsch bedruckten Couverts zu versenden.»Beat Wiederkehr, Präsident der Wädenswiler CVP

Auf Anfrage räumen Stutz Medien den Fehler ein, der dem Unternehmen «sehr unangenehm ist und ärgerlich sei.» Man bedaure, nicht die Chance erhalten zu haben, den Fehler innert einer angemessenen Frist korrigieren zu können. Die Druckerei verstehe aber auch, warum die Parteien sich dazu entschieden hätten, die Couverts dennoch zu versenden.

Das Echo aus der Bevölkerung sei gering, sagt Kempf. Ein paar Bürger hätten nachgefragt, ob die Stadt Wädenswil aus umwelttechnischen Gründen die alten Couverts aufbrauchen, was zwar löblich, aber auch verwirrend sei. «Wir drucken immer nur die Anzahl Couverts, wie auch Stimmberechtigte in Wädenswil wohnen», sagt Kempf. Daher gäbe es keine überzähligen Couverts. Das nächste Mal sollten die Bürger wieder die zum Inhalt passenden Briefumschläge erhalten. (duc)

Erstellt: 24.09.2019, 11:10 Uhr

Artikel zum Thema

Falsches Datum in Stäfner Wahlunterlagen

Stäfa Wegen eines Fehlers könnten die Stäfner bei den anstehenden National- und Ständeratswahlen zweimal wählen. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.