Zum Hauptinhalt springen

Wädenswils Steuerfuss soll bei 85 Prozent bleiben

Im nächsten Jahr rechnet der Stadtrat mit einem Aufwandüberschuss von 0.8 Millionen Franken. Trotzdem will er den Steuerfuss bei 85 Prozent belassen.

Der Stadtrat Wädenswil hat für 2020 ein ausgeglichenes Budget zuhanden des Gemeinderats verab schiedet.
Der Stadtrat Wädenswil hat für 2020 ein ausgeglichenes Budget zuhanden des Gemeinderats verab schiedet.
Archiv: Silvia Luckner

Der Stadtrat hat das Budget 2020 zuhanden des Gemeinderats verabschiedet. Bei einem Gesamtaufwand von 193 Millionen Franken, rechne er mit einem vertretbaren Aufwandüberschuss von 0.8 Millionen Franken. Das entspreche einer «roten Null», schreibt der Stadtrat in einer Mitteilung. «Im Verhältnis zum Gesamtaufwand macht der Aufwandüberschuss nur knapp 0.5 Prozent aus, deshalb kann man von einer ausgeglichenen Erfolgsrechnung sprechen», erklärt Finanzvorstand Walter Münch (FDP). Der Steuerfuss soll auf dem heutigen Niveau von 85 Prozent (Ohne Oberstufenschulgemeinde) bleiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.