Zum Hauptinhalt springen

Wädenswiler reagieren auf das Platzproblem der Primarschule

Überaus klar gab die Wädenswiler Bevölkerung der Erweiterung der Schulanlage Glärnisch ihren Segen. Mehr als 80 Prozent der Wähler hatten ein Ja auf den Stimmzettel geschrieben.

Die beiden Pavillons auf der Schulanlage Glärnisch wurden in den 50er- und 60er-Jahren gebaut. Inzwischen sind sie baulich und energetisch in einem schlechten Zustand.
Die beiden Pavillons auf der Schulanlage Glärnisch wurden in den 50er- und 60er-Jahren gebaut. Inzwischen sind sie baulich und energetisch in einem schlechten Zustand.
Sabine Rock

Die Primarschulpflege kann weiter gegen den Platzmangel in Wädenswils Schulhäusern vorgehen. Bei einer Stimmbeteiligung von knapp 50 Prozent sprachen sich 5722 Wähler für den Erweiterungsneubau auf der Schulanlage Glärnisch aus. Das sind fast 84 Prozent. Nur gerade 993 Stimmberechtigte lehnten die Vorlage ab. Damit ist das 8,4 Millionen Franken teure Projekt einen Schritt weiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.