Zum Hauptinhalt springen

Vorläufiger Stadtschreiber ernannt

Stadtschreiber auf Zeit: Der Stadtrat Adliswil hat einen Interim-Stadtschreiber bestimmt.

Anfang Oktober letzten Jahres war bekannt geworden, dass Andrea Bertolosi-Lehr die Adliswiler Stadtverwaltung per Ende 2018 verlässt.
Anfang Oktober letzten Jahres war bekannt geworden, dass Andrea Bertolosi-Lehr die Adliswiler Stadtverwaltung per Ende 2018 verlässt.
Archiv ZSZ

Nach dem Abgang von Adliswils Stadtschreiberin Andrea Bertolosi-Lehr ist ihr Amt seit Anfang dieses Jahres vakant. Der Rekrutierungsprozess für ihre Nachfolge ist mit Unterstützung eines externen Dienstleisters angelaufen, teilt die Stadt mit. Für die voraussichtliche Vakanz von sechs bis neun Monaten habe der Stadtrat den bisherigen Stellvertreter und Personalleiter Gregor Matter per 1. Januar zum Stadtschreiber ad interim ernannt.

Dieser werde dadurch entlastet, dass einzelne Aufträge extern vergeben und Aufgaben im Bereich des Personalwesens nach Bedarf an temporäre Mitarbeiter übergeben würden. Guido Zibung, der das Ressort Einwohnerkontakte leitet, sei übergangsweise zum stellvertretenden Stadtschreiber ernannt worden. Dies weil dessen Aufgaben inhaltliche Überschneidungen aufweisen, heisst es weiter in der Mitteilung.

Abgang aufgrund unterschiedlicher Sichtweisen

Anfang Oktober letzten Jahres war bekannt geworden, dass Andrea Bertolosi-Lehr die Stadtverwaltung per Ende 2018 verlasse. Dies aufgrund «unterschiedlicher Sichtweisen über die Zusammenarbeit zwischen Stadtrat und Verwaltung sowie über die zukünftige Neuausrichtung» der Stadtverwaltung. Bisher beinhaltete das Stadtschreiberamt auch die operative und personelle Führung der Ressorts.

Seit Jahresbeginn obliegen diese Befugnisse dem Stadtrat, der auch die strategische und inhaltliche Leitung der Ressorts inne hat. Der Stadtschreiber steht dem Stadtrat zwar weiterhin in beratender Funktion zur Seite, trifft jedoch keine operativen Entscheide mehr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch