Zum Hauptinhalt springen

Viel Wasser in See und Flüssen, aber kein Vergleich mit 1999

Der Dauerregen der letzten Tage lässt Erinnerungen wach werden an das Hochwasser von Pfingsten 1999. Doch der gefühlte Vergleich hinkt: Vor 16 Jahren regnete es viel stärker und länger, ausserdem lag mehr Schnee in den Bergen.

Imposante Wassermengen führen derzeit Flüsse und Bäche wie hier die Sihl. Beim Hochwasser von Pfingsten 1999 waren es aber nochmals rund 50 Prozent mehr Wasser.
Imposante Wassermengen führen derzeit Flüsse und Bäche wie hier die Sihl. Beim Hochwasser von Pfingsten 1999 waren es aber nochmals rund 50 Prozent mehr Wasser.
Manuela Matt

Der Kelch geht an der Region Zürichsee vorbei. Auch wenn morgen Dienstag nochmals eine Schlechtwetterfront durchs Land zieht, ist die Region weit entfernt von Zuständen wie im Mai 1999. Damals trat der Zürichsee an vielen Orten über die Ufer, der Linthkanal transportierte Rekordmengen an Wasser Richtung Schmerikon und Obersee. Grosse Flächen von Agrarland wurden überflutet. Die Feuerwehren standen wochenlang im Einsatz, pumpten Keller leer, sperrten unterspülte Strassen und sicherten Häuser gegen Hangrutsche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.