Zum Hauptinhalt springen

Trotz Helikoptereinsatz: Kind verstirbt nach Spielunfall im Spital

Es ist ein tragischer Unfall: Ein Kind stirbt, nachdem es beim Spielen von einem elektronischen Bett eingeklemmt wurde.

Selbst der Helikopter kam zu spät. Das Kind erlag seinen schweren Verletzungen im Spital.
Selbst der Helikopter kam zu spät. Das Kind erlag seinen schweren Verletzungen im Spital.

Während die Mutter eines zweijährigen Kindes in Hütten am Freitagmittag mit Kochen beschäftigt war, spielte der Junge im Schlafzimmer der Eltern mit dem elektrisch verstellbaren Bett. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, klemmte er sich dabei im Mechanismus ein. Er zog sich dadurch so schwere Verletzungen zu, dass er in kritischem Zustand mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden musste. Gestern sagte Beat Jost, Sprecher der Kantonspolizei, auf Anfrage, dass der Knabe seinen schweren Verletzungen erlegen sei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch