Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Therapie statt Gefängnis für überforderte Mutter

Eine 26-jährige Mutter aus dem Bezirk Horgen musste sich am Mittwoch vor dem Zürcher Obergericht (Bild) verantworten. Sie hatte ihr Kind entführt, um dessen Fremdplatzierung durch die KESB zu verhindern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.