Zum Hauptinhalt springen

Die Begegnungszone ist vom Tisch

Die Gotthardstrasse wird nicht zu einer Begegnungszone umgebaut. Die Stimmbürger lehnten die Vorlage ab. Trotzdem dürfte der Strassenabschnitt im Dorfzentrum in den nächsten Jahren aufgewertet werden.

So hätte die Begegnungszone in Thalwil aussehen sollen. Daraus wird nun aber nichts.
So hätte die Begegnungszone in Thalwil aussehen sollen. Daraus wird nun aber nichts.
Visualisierung zvg

Es hätte eine Flaniermeile werden sollen, in der Fussgänger Vortritt vor Auto, Bus und Velo gehabt hätten. Bäume und Sitzgelegenheiten hätten zum Verweilen einladen sollen. Und dank der Reduktion der Parkplätze und erlaubten Parkdauer hätte es weniger Verkehr geben sollen. Kurzum: Zwischen der Bushaltestelle Zentrum und der Post wäre für 2,7 Millionen Franken eine Begegnungszone entstanden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.