Langnau

Thalwiler Flutlichter machen in Langnau die Nacht zum Tag

Die Flutlichter der Sportanlage Brand in Thalwil stören die Langnauer Bevölkerung. Der Gemeinderat hat darum das Gespräch mit der Thalwiler Exekutive gesucht. Diese lässt die Blendwirkung von einem Experten prüfen.

Die Langnauer wollen, dass die Flutlichter der Sportanlage Brand nicht mehr so stark ins Dorf leuchten.

Die Langnauer wollen, dass die Flutlichter der Sportanlage Brand nicht mehr so stark ins Dorf leuchten. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Wer im Langnauer Oberdorf wohnt, kann abends die Zeitung lesen, wenn die Scheinwerfer der Sportanlage Brand vom Hügel in Gattikon auf Langnau hinüber leuchten», sagt der Langnauer Gemeinderat Rolf Schatz (GLP). Anwohner würden sich beschweren, dass die Flutlichter sehr störend seien. Nun hat Langnau erste Gespräche mit Thalwil geführt, um eine Lösung für die Lichtemissionen zu finden. «Kürzlich hatten wir in Langnau eine Begehung mit Vertretern aus Thalwil», sagt Schatz. Dafür habe man sämtliche Flutlichter der Sportanlage Brand eingeschaltet und von Langnau aus die Blendwirkung kontrolliert. Diese scheint die Thalwiler beeindruckt zu haben. «Wir haben mit Freude zur Kenntnis genommen, dass sich Thalwil nun der Problematik annimmt.»

Das Thema, dass nun auf der politischen Bühne angekommen ist, beschäftigt die Bevölkerung in Langnau indes schon länger. Wie die ZSZ weiss, sind Nutzern der Sportanlage Brand Beschwerden von Privatpersonen aus Langnau seit langem bekannt. Als Konsequenz schalten beispielsweise die Leichtathleten des TV Thalwil während des Lauftrainings nur noch diejenigen Flutlichter ein, die in Richtung Zürichsee leuchten.

Die Leuchtkraft senken

Was für Langnau «nicht mehr hinnehmbar ist», wie Rolf Schatz sagt, wird nun in Thalwil in erster Linie rechtlich abgeklärt. «Wir wollen mit einem Experten prüfen, ob die Lichtemissionen im Rahmen des Erlaubten liegen», sagt der Thalwiler Gemeindepräsident Märk Fankhauser (FDP). Aber auch wenn diese den Normen entsprächen, werde man versuchen, die Leuchtkraft in die Nachbarsgemeinde zu senken. Vielleicht gebe es eine Möglichkeit, die Blendeinwirkung mit Deckklappen zu reduzieren, meint der Thalwiler Gemeindepräsident.

Der Lichtexperte wird seine Analyse in den nächsten Wochen vornehmen. Fankhauser: «Danach suchen wir mit dem Gemeinderat in Langnau eine Lösung, die für beide Seiten stimmt». (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 21.01.2016, 16:15 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.