Zum Hauptinhalt springen

Zeugenaufruf: Unfall nach gefährlichem Spurwechsel

Nach einem unvorsichtigen Spurwechsel durch einen unbekannten Autolenker kam es am Freitagabend auf der Autobahn A3 in Wädenswil zu einem Verkehrsunfall mit vier involvierten Fahrzeugen.

Im Kolonnenverkehr enden unvorsichtige Fahrbahnwechsel oft verheerend.
Im Kolonnenverkehr enden unvorsichtige Fahrbahnwechsel oft verheerend.
Symbolbild/Manuela Matt

Nach einem Spurwechsel durch einen unbekannten Fahrzeuglenker ereignete sich am Freitagabend auf der Autobahn A3 in Wädenswil ein Verkehrsunfall mit vier involvierten Fahrzeugen. Dabei hat sich niemand verletzt.

Ein 51-jähriger Mann fuhr kurz nach 17.30 Uhr bei starkem Verkehrsaufkommen mit seinem Auto auf dem Überholstreifen der Autobahn A3 Richtung Chur. Kurz vor der Raststätte Herrlisberg Süd vollzog ein unbekannter Personenwagenlenker einen unvorsichtigen Fahrstreifenwechsel unmittelbar vor dem 51-Jährigen. Um eine Kollision zu verhindern, musste dieser heftig abbremsen. In der Folge kam es im dichten Kolonnenverkehr zu einer Auffahrkollision mit vier Personenwagen. Es entstand Sachschaden an allen Fahrzeugen. Der Lenker des unbekannten Autos stieg kurz aus, wechselte einige Worte mit den Beteiligten und verliess anschliessend die Unfallörtlichkeit in Richtung Chur.

Personen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Neubüel, Telefon 043 833 17 00, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich/lag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch