Zum Hauptinhalt springen

Totale Transparenz an der Berufswahlschule

Das Internet-Tool Jiff.ch ermöglicht Lehrern, Eltern und Schülern der Berufswahlschule Horgen den Überblick über Noten, Absenzen und Benehmen. Das Programm geschrieben hat ein Sekundarlehrer aus Oberrieden.

Die miese Note der Algebra-Prüfung unter den Tisch kehren? Klappt nicht, die Eltern wissen Bescheid. Am Morgen länger schlafen? Liegt nicht drin, die Eltern erfahren es. Die Website Jiff.ch sorgt in der Berufswahlschule in Horgen seit vier Jahren für Transparenz und Kontrolle. Entwickelt hat sie Josef Brander, selbst Vater von zwei Kindern und Sekundarschullehrer an der Berufswahlschule in Horgen, an der er 15- bis 17-jährige Jugendliche unterrichtet. Der Name Jiff habe keine Bedeutung, er habe ihm einfach gefallen, sagt Brander.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.