Zum Hauptinhalt springen

Richterswil verhindert ein Einkaufszentrum bei der Autobahn

Die Gemeinde greift zu einem Not-Instrument, um eine unerwünschte Entwicklung im Gewerbegebiet bei der Autobahn zu verhindern.

Das Keso-Areal soll ein Arbeitsplatzgebiet bleiben. Der Gemeinderat Richterswil will verhindern, dass sich ein Grossverteiler niederlässt.
Das Keso-Areal soll ein Arbeitsplatzgebiet bleiben. Der Gemeinderat Richterswil will verhindern, dass sich ein Grossverteiler niederlässt.
Manuela Matt

Der Name tönt harmlos, die Massnahme hat aber eine grosse Wirkung: Es geht um die Planungszone. Gleich über fünf Areale hat der Kanton Zürich auf Ersuchen der Gemeinde Richterswil eine Planungszone erlassen. Sie liegen im Gewerbegebiet rund um die Zufahrt zur Autobahn A3. Verschiedenste Betriebe sind dort angesiedelt. Zu den bekanntesten zählen der Coop Obermatt und Assa Abloy, ein grosses Unternehmen für Sicherheitssysteme.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.