Zum Hauptinhalt springen

Frischer Wind an der Spitze der Standortförderung

Marc Winet ist der neue Präsident der Standortförderung Zimmerberg-Sihltal.

Veränderungen an der Spitze der Standortförderung Zimmerberg-Sihltal: Matthias Kaiserswerth (von links) gibt das Päsidium ab. Neu in den Leitenden Ausschuss gewählt sind Adrian Schmidlin, Marc Winet (Präsident), Christina Zurfluh und Farid Zeroual. Geschäftsführer bleibt Beat Ritschard.
Veränderungen an der Spitze der Standortförderung Zimmerberg-Sihltal: Matthias Kaiserswerth (von links) gibt das Päsidium ab. Neu in den Leitenden Ausschuss gewählt sind Adrian Schmidlin, Marc Winet (Präsident), Christina Zurfluh und Farid Zeroual. Geschäftsführer bleibt Beat Ritschard.
André Springer

Rücktritte und Neuwahlen haben die Mitgliederversammlung der Standortförderung Zimmerberg-Sihltal vom Mittwoch in Langnau geprägt. Von den 15 Mitgliedern des Leitenden Ausschusses sind Jürg Trachsel, Harald Huber und Andrea Rieder zurückgetreten. Sowohl der Richterswiler Jürg Trachsel wie auch der Adliswiler Harald Huber schieden von Amtes wegen aus. Harald Huber ist nicht mehr Stadtpräsident von Adliswil und Jürg Trachsel wurde als Ombudsmann gewählt. Trachsel hat die Anfänge der Standortförderung mitgeprägt. Seit der Gründung 1997 war er Mitglied des Leitenden Ausschusses.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.