Thalwil

Ein Kurierdienst, der mehr ist als ein Lieferservice

Der Hauslieferdienst «Thalwil bringt’s» ist sowohl umweltfreundlich wie auch sozial. Er ist Teil des Integrationsprogramms «Heks rollt» des Hilfswerks der Evangelischen Kirchen der Schweiz (Heks) und feiert dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen.

Täglich beliefern Nirosh Aruchunanpillal, Mulue Habte und Hounayun Rezai (in Rot) als Velokuriere für «Thalwil bringt’s» Haushalte in der Region Thalwil. Unterstützt werden sie bei ihrer Arbeit von Coach Nicole Esseiva und dem Sozialarbeiter Edo Tikvesa.

Täglich beliefern Nirosh Aruchunanpillal, Mulue Habte und Hounayun Rezai (in Rot) als Velokuriere für «Thalwil bringt’s» Haushalte in der Region Thalwil. Unterstützt werden sie bei ihrer Arbeit von Coach Nicole Esseiva und dem Sozialarbeiter Edo Tikvesa. Bild: David Baer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Waschmittel, Kartoffeln, Mineralwasser, dazu Äpfel und Orangen: Diese Menge kann die Seniorin Marianne Gillard aus Oberrieden nicht nach Hause schleppen. Sie geht zur Migros-Kasse, füllt einen Lieferschein aus, stellt die Einkäufe ab und zahlt für zwei Tragtaschen vier Franken. Dermassen unbeschwert macht sie sich auf den Heimweg. Sie hat beim Lieferschein «sofort» angekreuzt, das heisst, innert zwei Stunden sind die Velokuriere des Heks-Hauslieferdienstes an ihrer Haustüre. Die Lieferanten tragen ihre Einkäufe auf ihren Wunsch bis nach oben. «Ich nutze diesen Service regelmässig», sagt die 84-Jährige. «Ich bin gehbehindert. Nur dank dieses Service kann ich noch einkaufen gehen», sagt sie.

Den Lieferdienst «Thalwil bringt’s» gibt es nun schon seit zehn Jahren. Er ist Teil des Integrationsprogramms «Heks rollt» und ermöglicht Sozialhilfebeziehenden und Langzeitarbeitslosen den Wiedereinstieg in einen strukturierten Alltag. Diesen Transportdienst kann man bei folgenden Thalwiler Geschäften in Anspruch nehmen: Migros, Coop und Reformhaus Müller.

Die Velokuriere transportieren an Wochentagen per E-Bike von 9 bis 18 Uhr die Einkäufe in Thalwil sowie in die Nachbargemeinden Oberrieden und Rüschlikon. Sechs Velos und zehn bis zwölf Sozialhilfebeziehende seien täglich im Einsatz, informiert Projektleiter Edo Tikvesa, der auch für die Heks-Veloprojekte in Wädenswil verantwortlich ist.

Sozialvorstandschätzt den Lieferdienst

Auf Initiative des Vereins Oekopolis und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Thalwil wurde 2008 «Thalwil bringt’s» vom Heks ins Leben gerufen. Seither konnten die Velokuriere schon 48000 Einkaufstaschen nach Hause transportieren, teilt Heks-Mediensprecherin Bettina Filancanavo mit. Insgesamt 161 Sozialhilfebeziehende nahmen bisher am Programm teil. Davon sind 98 Teilnehmende aus Thalwil, weitere kommen aus den Gemeinden Horgen, Rüschlikon, Adliswil, Kilchberg und Wädens­wil. «Mit dieser Tätigkeit haben unsere Mitarbeiter nicht nur eine Tagesstruktur, manche können auch ihr Deutsch verbessern und die körperliche Betätigung tut ihnen auch gut», sagt Nicole Esseiva, welche die Aufträge koordiniert und die Mitarbeitenden betreut.

Dank der Unterstützung verschiedener Partner wie der Verein Oekopolis, die Reformierte Kirchgemeinde Thalwil, Pro Velo Kanton Zürich, die Raiffeisenbank Thalwil, Migros, Coop und weiteren konnte sich das Programm etablieren. «Thalwil bringt’s» sei ein wichtiger Teil des Dienstleistungsangebots im Dorf, sagt der Thalwiler Sozialvorstand Peter Klöti (FDP). «Einerseits schafft das Programm Arbeitsplätze und fördert die soziale Integration von Sozialhilfebeziehenden und Langzeitarbeitslosen. Anderseits bietet es einen wertvollen Service für Personen, die ihre Einkäufe selbst nicht nach Hause transportieren können», sagt er. Die Kunden könnten ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen sein, die nicht mehr mobil seien, Personen, die kein Auto haben, oder solche, die einfach froh um die eingesparte Zeit seien. Neben dem Transport für Privatkundinnen und -kunden beliefern die Velokuriere auch die Stiftung Kindertagesstätten Thalwil mit Essboxen.
Aktionswoche: 16. bis 20. April,jeweils 9 bis 18 Uhr. Wer in dieser Woche bei Coop Thalwil, Migros Thalwil und im Reformhaus Müller eine Lieferung bucht, bekommt einen Gutschein für eine weitere Lieferung, gültig bis am 21. Dezember 2018. Am Mittwoch, 18. April, 14 bis 17 Uhr gibt es einen Infostand mit Glücksrad auf dem Postplatz Thalwil. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 14.04.2018, 11:11 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!