Zum Hauptinhalt springen

«Banken haben eine erstaunliche Widerstandskraft bewiesen»

Für Kleinsparer werden Negativzinsen auch auf absehbare Zeit kein Thema sein, sagt Patrick Schwaller, Managing Partner Ernst & Young, Zürich.

Patrick Schwaller, was für einen Leidensdruck braucht es bei den Regionalbanken, bis die Einführung von Negativzinsen auch auf Stufe Kleinsparer Realität wird?

Patrick Schwaller: Wir gehen weiter davon aus, dass für Retailkunden, das heisst Kunden mit Vermögenswerten unter 100'000 Franken, Negativzinsen auch auf absehbare Zeit kein Thema sein werden. Die Weitergabe von Negativzinsen betrifft in erster Linie grosse Firmenkunden sowie vermögende Privatkunden, welche keine weiteren Produkte oder Dienstleistungen beanspruchen. Hier wird jedoch individuell beziehungsweise einzelfallweise vorgegangen, insbesondere wenn die vermögenden Kunden keine weiteren Produkte und Dienstleistungen beanspruchen. Die Thematik könnte sich verschärfen, wenn die Nationalbank den Negativzinssatz weiter verschärft oder die bestehenden Freigrenzen für inlandorientierte Banken reduziert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.