Zum Hauptinhalt springen

Auch unterirdische Stromleitung stösst auf Widerstand

Eine Interessengemeinschaft kämpfte zusammen mit der öffentlichen Hand erfolgreich gegen neue Strommasten. Doch auch gegen eine unterirdische Leitung hat es nun Einwendungen gegeben.

Daniel Hitz
Die Stromleitung der Axpo (in der Bildmitte) soll zwischen dem Unterwerk im Horgner Moorschwand und jenem in der Wädenswiler Beichlen in den Boden verlegt werden.
Die Stromleitung der Axpo (in der Bildmitte) soll zwischen dem Unterwerk im Horgner Moorschwand und jenem in der Wädenswiler Beichlen in den Boden verlegt werden.
Archivfoto: Sabine Rock

Die Axpo will die Stromleitungen in Horgen und Wädenswil modernisieren. Dafür plant sie eine unterirdische Verkabelung vom Unterwerk Horgen bis zur Autobahnausfahrt unterhalb bestehender Waldwege. Anschliessend soll die Leitung entlang der Zugerstrasse und in der Oberen Bergstrasse zum Unterwerk Wädenswil verlaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen