Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Spannung bis zur letzten Sekunde

Trotz vollem Einsatz wie hier Stefan Velikov (vorne) im Duell mit Goran Fiorentini konnten die Horgner vor heimischem Publikum den Titelgewinn der Luganesi nicht verhindern.
Leo Müller (Horgen, weiss) kommt gegen Federico Pagani zum Abschluss. Bis 90 Sekunden vor Spielende konnten die Gastgeber die Partie ausgeglichen gestalten, ehe eben jener Federico Pagani mit seinem 6:5-Siegtreffer Lugano zum Meistertitel schoss.
Doch letzten Endes war Lugano eine Spur besser und darf sich auch dieses Jahr die beste Mannschaft im Schweizer Wasserball nennen. Im Bild: Horgens Torhüter Luka Petricevic.
1 / 5

1:4-Rückstand wettgemacht