Zum Hauptinhalt springen

«So lueget Sie» – Ernst Fischer über das Remake seiner Kult-Werbung

Das Werbevideo der Fischer Bettwaren AG ist seit 15 Jahren Kult. Nun wurde der TV-Spot neu verfilmt. Die Neuauflage flimmert seit einigen Wochen über die Bildschirme. Inhaber der Bettwarenfabrik und Star des Kult-Spots, Ernst Fischer, erklärt im Video-Interview wie es zur Neuverfilmung kam, was sich geändert hat und warum es künftig wohl keine weiteren Versionen des Werbespots geben wird.

Ernst Fischer erklärt im Video-Interview wie es zur Neuverfilmung kam, was sich geändert hat und warum es künftig wohl keine weiteren Versionen des Werbespots geben wird.

«Grüezi. Min Name isch Fischer vo de Fischer Bettwarefabrik Au - Wädischwil.» Bereits nach der ersten Szene steht fest: Die Fans der Fischer Bettwaren-Werbung kommen auch beim neuen TV-Spot voll auf ihre Kosten. Vom weissen Mantel über die herumwirbelnden Daunen bis hin zur Erklärung, dass die Federn ausschliesslich von toten Tieren seien, Ernst Fischer hält an der Erfolgsformel des ersten Werbevideos fest. Mehrmals schon wurde der Clip leicht überarbeitet, nun erfuhr der TV-Spot aber ein grosses, umfängliches Update.

Oft kopiert und oft parodiert

Ein Werbespot der Fischer Bettwaren AG flimmerte zum ersten Mal im Jahr 2007 über die Bildschirme und Kinoleinwände der Region. Innert kürzester Zeit wurde der Clip zum Online-Hit und machte Ernst Fischer sogar über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Allein auf Youtube, wo der TV-Spot 2012 veröffentlicht wurde, verzeichnet das Video über eine Viertelmillion Klicks. Der Kultstatus von Ernst Fischer wurde auch durch die zahlreichen Parodien des Werbevideos gefördert. Zeitweise kam keine Comedy-Sendung und keine Fasnachts-Gesellschaft ohne eine Parodie auf den liebenswerten Duvet-Verkäufer im weissen Kittel aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch