Zum Hauptinhalt springen

Sihltalbahn soll auf Sihltalstrasse ausweichen

Beim Doppelspurausbau der SZU soll das Gartendörfli möglichst verschont und stattdessen die Sihltalstrasse verschmälert werden. Diesen Vorschlag brachten Anwohner und Gemeinderat bei einem Treffen mit der SZU ins Spiel.

Die S4 fährt am Gartendörfli vorbei in Richtung Zürich Hauptbahnhof – vorerst noch einspurig.
Die S4 fährt am Gartendörfli vorbei in Richtung Zürich Hauptbahnhof – vorerst noch einspurig.
Archiv Patrick Gutenberg

Gross war die Aufregung bei den Einwohnern des Gartendörfli, als die SZU im letzten Mai über ihren in Langnau geplanten Doppelspurausbau informierte. Kein Wunder: Das grüne Quartier zwischen Sihl und Sihltalstrasse liegt direkt neben der SZU-Station Wildpark-Höfli und somit im Brennpunkt der Planungen. Im Hinblick auf eine Fahrplanverdichtung auf 2028 wollen die SZU den Bahnhof Wildpark-Höfli ausbauen – und den dortigen Gleisabschnitt zwischen Gartendörfli und Tennishalle auf Doppelspur erweitern. Für das zweite Gleis müsste die SZU nach bisherigem Stand auch Land im Gartendörfli beanspruchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.