Zum Hauptinhalt springen

Sie kamen bei Nacht und Regen und bleiben für die grösste Chilbi am See

Das Spektakel der Chilbi beginnt schon Tage vor dem Feststart. Bei Nacht und unter grossem Zeitdruck müssen die Veranstalter mit ihren Lastwagen über den Bahnübergang auf den Seeplatz zirkeln. Das funktioniert nicht immer.

Die Chilbi Wädenswil findet auch auf dem Seeplatz statt - auf der anderen Seite der Bahngleise. Der Transport der Chilbi-Bahnen erwies sich dieses Jahr als besondere Herausforderung.

Die Momente der Ruhe sind am Bahnübergang beim Wädenswiler Hafen selten. Und wenn, dann nur von kurzer Dauer. Im Minutentakt brettern die Züge über die Gleise. In jener verregneten Dienstagsnacht kommen zur üblichen Geräuschkulisse die rege Unterhaltung einer Truppe Männer hinzu, die sich in gelben und orangen Vesten an die hölzerne Barriere des Bahnübergangs an der Hafenstrasse neben dem Bahnhof lehnen. Das Gesprächsthema: Die Chilbi vom kommenden Wochenende. Hinter den Männern steht eine Karawane von Lastwagen, beladen mit Buden, Bahnen und anderen Chilbiattraktionen, die sich bis auf die Seestrasse staut. Die Schausteller wollen alle von Samstag bis Montag ihre Stände auf dem Seeplatz präsentieren. Um an den gewünschte Ort zu gelangen, gibt es jedoch nur den einen Weg über die viel befahrenen Gleise.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.