Richterswil

Seit 75 Jahre zuständig für die Milchlieferung im Dorf

Preisig Käse & Wein feiert das 75-jährige Jubiläum. Das Geschäft hat sich von der Milchtour mit Fuchsstute Lotti zum Spezialisten mit Onlineshop kontinuierlich gewandelt.

Alles begann 1942 mit einem Handwägelchen.

Alles begann 1942 mit einem Handwägelchen. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was 1942 mit einem Handwägelchen und dem Bernhardinerhund Barry begann, ist heute das Spezialgeschäft Preisig Käse & Wein. Das 75-jährige Bestehen wird am kommenden Sonntag mit Wein, Most und Raclette gefeiert.

Die in den Anfangsjahren noch tägliche Milchtour mit Fuchsstute Lotti wurde zwar mittlerweile durch einen Onlineshop ersetzt, doch das Geschäft läuft heute besser denn je: «In der Weihnachtszeit bedienen bei uns neun Personen gleichzeitig, doch irgendwie kommen alle aneinander vorbei», staunt selbst Hans Preisig, der das Familienunternehmen seit 1978 mit seiner Frau Christine führt.

Alle Klippen umschifft

In den 75 Geschäftsjahren hat Preisig Käse & Wein zahlreiche Mitbewerber kommen und gehen sehen. Als Hans Preisig senior 1942 die «Molki» in Richterswil übernahm, war er einer von vier Milchmännern in Richterswil und ging täglich auf Milchtour. Mit dem Siegeszug der pasteurisierten Milch und der Liberalisierung des Milchmarktes traten immer wieder neue Konkurrenten auf, doch Preisig konnte sich behaupten: «Unser Geheimrezept ist es, immer neue Ideen umzusetzen und mit jedem Mitbewerber besser zu werden», meint Hans Preisig.

So konnte Hans Preisig senior den Nachfrageeinbruch auffangen, als nach einer Volksabstimmung 1972 der Milchverkauf nicht mehr den Milchmännern vorbehalten war. Er begann, den italienischen Arbeitern, die keine Autos hatten, Bier ins Haus zu liefern. Auch in den letzten Jahren gab es immer wieder erfolgreiche Neuerungen. Dazu gehören die hauseigene Fertigfondue-Mischung oder das Raclettekäse-Sortiment mit über 30 Aromen.

Das aktuelle Team: Bea Giezendanner, Hans Preisig, Christine Preisig, Hansueli Preisig und Heidi Gasparoli (von links). Bild: zvg

Ein direkter Draht

Preisig profitiert aber auch von den Bemühungen der Grossverteiler, vermehrt lokale und regionale Produkte anzubieten – indem er diese gleich toppt: «Wenn in der Coopzeitung ein Artikel über Ingwer erscheint, kann man bei Coop dennoch nur den Ingwersirup kaufen. Wir hingegen haben den frischen Ingwer vom gleichen Produzenten.» Die direkte Beziehung zu den Produzenten hat bei Preisig Tradition: Schon im planwirtschaftlich gelenkten Milchmarkt versuchte Preisig, Frischprodukte direkt bei den Produzenten beziehen zu können – was vom Milchverband mit Hinweis auf die «Hüttenpflicht für Verkehrsmilch» aber unterbunden wurde.

Mit der Öffnung des Käsemarktes in den 1990er-Jahren setzte endlich eine Renaissance der Käsevielfalt in der Schweiz ein. So spürt Hans Preisig heute als Juror an Käseprämierungen die besten Käsesorten auf.

Dritte Generation im Geschäft

Auch die dritte Generation ist bereits im Geschäft: Hansueli Preisig ist im November 2015 in das Familienunternehmen eingetreten, nachdem er schon in Shanghai an der Weltausstellung das Catering organisiert und in London Sternerestaurants mit Schweizer Käse versorgt hatte. Die Erfolgsgeschichte von Preisig Käse & Wein dürfte sich also fortsetzen, auch wenn es keine Milchmänner mit Ross und Wagen mehr gibt.

Jubiläumsfeier auf der Dorfbachstrasse beim Preisig Kulturkeller, Richterswil. Sonntag, 17. September, 15 Uhr bis 20 Uhr. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 12.09.2017, 15:32 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Gebärdensprache Lernen mit den Händen zu sprechen

Hier kocht Kochen ist wie ein Spiel ohne Grenzen

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!