Zum Hauptinhalt springen

Heizen mit Seewasser: Was passiert mit dem Zürichsee?

Über 100 Liegenschaften im Zentrum von Thalwil könnten schon bald mit Seewasser geheizt werden. Ein Gewässerphysiker erklärt die Folgen eines solchen Projekts.

Sibylle Saxer
Die Pumpstation, die dem See Wasser für den Energieverbund Zentrum entnähme, würde unter diesem Parkplatz erstellt.
Die Pumpstation, die dem See Wasser für den Energieverbund Zentrum entnähme, würde unter diesem Parkplatz erstellt.
Archiv Manuela Matt

Es klingt nach viel: Etwas mehr als 100 Liegenschaften im Zentrum von Thalwil könnten schon bald mit Seewasser geheizt werden. Vorausgesetzt, der Energieverbund Zentrum, den die Gemeinde gemeinsam mit der Energieleisterin Energie 360° plant, stösst auf genügend Interesse. 2800 Tonnen CO2 könnte die Gemeinde damit jährlich einsparen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen