Zum Hauptinhalt springen

Seeuferweg kommt nicht vor 2025 zustande

Der Bau des Seeuferwegs in Wädenswil wird von der kantonalen Baudirektion erneut verschoben.

Zwischen dem Bahnhof Wädenswil und der Halbinsel Giessen soll ein Seeuferweg entstehen.
Zwischen dem Bahnhof Wädenswil und der Halbinsel Giessen soll ein Seeuferweg entstehen.
Archiv Moritz Hager

Zwei Projekte für Staatsstrassen aus dem Bezirk Horgen sind im Bauprogramm 2020–2022 des Kantons Zürich enthalten. Zum einen geht es um die Zürichstrasse in Adliswil. Weil zwischen den Gebieten Dietlimoos-Moos, Sunnau und der Stadtgrenze zu Zürich ein neuer Stadtteil entsteht, ist mit starkem Mehrverkehr zu rechnen. Wie bereits länger bekannt ist, wird die Zürichstrasse deshalb in diesem Abschnitt erneuert und mit Lichtsignalanlagen sowie einem Busbevorzugungssystem ergänzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.