Zum Hauptinhalt springen

See-Spital macht Rückzieher bei umstrittener Praxis

Vor eineinhalb Jahren hat das See-Spital eine eigene Praxis mit hausärztlichen Sprechstunden eröffnet. Ein Projekt das Hausärzte stark kritisieren.

Nach nur eineinhalb Jahren schliesst das See-Spital am Standort Kilchberg die Praxis mit hausärztlichen Sprechstunden.
Nach nur eineinhalb Jahren schliesst das See-Spital am Standort Kilchberg die Praxis mit hausärztlichen Sprechstunden.
Archiv Michael Trost

Das See-Spital sprach vor eineinhalb Jahren noch von einem grossen Bedürfnis, als es seine eigene See-Spital-Praxis in Kilchberg eröffnete. Weil der Standort Kilchberg über keine Notfallstation verfügt und jene am Standort Horgen oft von Patienten aufgesucht wurde, denen auch der Hausarzt hätte helfen können, wurde eine Praxis zur ambulanten Behandlung eröffnet. Sie steht all jenen offen, die ohne Voranmeldung bei leichten Verletzungen wie Verbrennungen oder bei Bauchschmerzen eine hausärztliche Sprechstunde bei einem Arzt des See-Spitals erhalten wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.