Zürichsee

Seegemeinden sind unglücklich mit neuem Schiffsfahrplan

Die Pläne der ZSG für den neuen Schiffsfahrplan haben Auswirkungen auf die Bewohner rund um den Zürichsee. Neben positiven Aspekten äussern die Gemeinden auch Bedenken.

Die ZSG plant, ab dem Fahrplan 2020/2021 Abstriche zu machen. So will sie etwa Kurse am Morgen und am Abend streichen.

Die ZSG plant, ab dem Fahrplan 2020/2021 Abstriche zu machen. So will sie etwa Kurse am Morgen und am Abend streichen. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Dienstag hat die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) ihre Pläne für den ab 2020 gültigen Fahrplan präsentiert. Die Konsequenzen für die Seegemeinden sind unterschiedlich. Dementsprechend hält sich an manchen Orten auch die Begeisterung über die Pläne der ZSG in Grenzen. Für Küsnacht bedeutet der neue Fahrplan besonders grosse Abstriche. So wird die Schiffsstation Heslibach nicht mehr angefahren. «Die Änderungen bedeuten mehrheitlich einen Abbau für die Küsnachter Bevölkerung. Damit kann der Gemeinderat nicht zufrieden sein», sagt Gemeindeschreiberin Catrina Erb Pola. Die Küsnachter Bevölkerung hätte bereits in der Vergangenheit einen Leistungsabbau zugunsten des Stadtzürcher Ausflugstourismus hinnehmen müssen, etwa beim Gipfelischiff.

Am rechten Seeufer sehen sich auch die Gemeinden Männedorf und Stäfa mit Einschränkungen konfrontiert. In den beiden Seegemeinden werden die Querverbindungen am Wochenende nach Wädenswil ausgedünnt. Da der Männedörfler Gemeinderat erst am Dienstag von den konkreten Plänen der ZSG erfahren hat, konnte er sich noch nicht detailliert mit der Thematik auseinandersetzen. «Wir bedauern aber, dass Linien gestrichen wurden», sagt Jürg Rothenberger, Gemeindeschreiber von Männedorf. Es sei aber nachvollziehbar, dass die ZSG auf wenig frequentierte Linien verzichten will.

Auf der anderen Seeseite klingt es ähnlich. Auch für die Stadt Wädenswil sind Querverbindungen ans andere Ufer wichtig. «Die angekündigten Änderungen sind daher sicher keine frohe Botschaft», sagt Esther Ramirez, stellvertretende Stadtschreiberin. Positiv sei jedoch, dass die Stadt neu an die Rundfahrt am oberen Zürichsee angebunden wird. Der Stadtrat werde den neuen Fahrplan kritisch prüfen.

«Erfreut sind wir nicht»

In Thalwil wird die erste morgentliche Verbindung nach Küsnacht künftig gestrichen. «Für uns ist dies aber vertretbar», sagt Kommunikationsverantwortliche Joana Büchler. Problematisch könne es aber dann werden, wenn die Gymnasiasten aus Thalwil aufgrund der Fahrplanänderung nicht mehr pünktlich in die Kantonsschule in Küsnacht kommen. Dies müsse aber zuerst noch geprüft werden. Für Thalwil sei vor allem der bessere Anschluss an die S8 in Richtung Pfäffikon begrüssenswert.

Während Pfäffikon und Rapperswil besser ins Netz eingebunden werden, sind die Veränderungen für die Gemeinde Schmerikon weniger erfreulich. Kann die ZSG ihre Pläne realisieren, wird es keine Direktverbindung von Zürich her mehr geben. Die Wartezeit der Schiffe in Schmerikon wird sich von von rund einer Stunde auf wenige Minuten verkürzen. Daher dürften weniger Passagiere das Schiff in der Gemeinde verlassen. «Wir nehmen die Änderungen zur Kenntniss. Erfreut sind wir darüber nicht», sagt Gemeindepräsident Félix Brunschwiler (parteilos). «Es ist auch schade, dass die Bedienung mit den Raddampfern entfällt.» Ob und wie der Gemeinderat darauf reagieren wird, stehe noch aus. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 12.09.2018, 18:08 Uhr

Artikel zum Thema

So soll der neue ZSG-Fahrplan aussehen

Zürichsee Die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft krempelt den Fahrplan ab der Saison 2020/2021 um. Das Unternehmen will das Angebot strikt nach Frequenzen ausrichten – unter anderem mit einer stark verkürzten Hochsaison. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!