Zum Hauptinhalt springen

Seegemeinden erhalten 17 Millionen von der Kantonalbank

Die Gemeinden in der Region erhalten von der ZKB jährlich Dividenden. Die Bank informierte, wer wie viel verbuchen darf.

Präsident des Bankrats Jörg Müller-Ganz sprach am Dienstag im Hotel Sedartis in Thalwil zu den Gemeindevertretern.
Präsident des Bankrats Jörg Müller-Ganz sprach am Dienstag im Hotel Sedartis in Thalwil zu den Gemeindevertretern.
Sabine Rock

Geht es der Zürcher Kantonalbank (ZKB) gut, freut das die Gemeinden. Denn jedes Jahr erhalten sie eine Dividende von der öffentlich-rechtlichen Bank. Dass die Gemeinden auch dieses Jahr einen Zustupf bekommen, war daher absehbar. Die Gretchenfrage hingegen lautet: Wer erhält wie viel.

Um das Geheimnis zu lüften, tourt die ZKB von Bezirk zu Bezirk und lädt die Behördenvertreter zu einem Informationsanlass ein. Am Dienstag machte die Kantonalbank im Hotel Sedartis in Thalwil halt und lud Vertreter aus allen linksufrigen Gemeinden zur «Gemeindeversammlung Bezirk Horgen» ein. Es erschienen Behördenmitglieder aller Gemeinden, um die Höhe ihrer Gewinnbeteiligung in einem weissen Umschlag entgegen zu nehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.