Zum Hauptinhalt springen

Seeanlage verliert grossen Schattenspender

In der Seeanlage Gerbi, einem beliebten Bade- und Grillplatz, wurde am Dienstagmorgen ein altersschwacher Baum gefällt.

Begleitet von dumpfem Knacken und Krachen ging die Silberweide kurz vor halb neun Uhr morgens zu Boden.

Für die drei Mitarbeiter des Forstdiensts ist es ein Routineeingriff. Nur der Ort etwas ungewohnt: in der Thalwiler Seeanlage Gerbi zwischen Ruderclub-Gebäude und Ludi-Badi. Da setzt Forstwart Rolf Schwarzenbach seine Kettensäge am dicken Stamm einer Silberweide an. Sägemehl spritzt durch die Luft. Das Motorengeheul übertönt den Morgenverkehr auf der Seestrasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.