Zum Hauptinhalt springen

Schwyzer und St. Galler sollen mehr für Zürichsee-Schiffe bezahlen

Ein Brief fordert Schwyzer und St. Galler Gemeinden auf, mit dem Zürcher Verkehrsverbund über die Beteiligung an den Kosten der Zürichsee-Schiffe zu verhandeln. Die Gemeinden sind überrascht.

Die Stadt Rapperswil-Jona muss mit dem Zürcher Verkehrsverbund zur Zukunft der Schifffahrt an den Verhandlungstisch sitzen.
Die Stadt Rapperswil-Jona muss mit dem Zürcher Verkehrsverbund zur Zukunft der Schifffahrt an den Verhandlungstisch sitzen.
Archivfoto: Manuela Matt

Die Finanzlage bei der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) ist angespannt. Nachdem der Schiffsfünfliber am Widerstand der Passagiere scheiterte, versucht der Kanton Zürich mit allen Mitteln, die Finanzlage der ZSG aufzubessern – dies aber ohne einen konkreten Sparauftrag. Ab 2020/2021 soll ein besser auf die Nachfrage ausgerichteter Fahrplan für mehr Einnahmen sorgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.