Zum Hauptinhalt springen

Schüler pflanzen ihren Zmittag selber an

Die Primarschüler der Kleingruppenschule Wädenswil legen ihren Schulgarten neu an. Die Kinder sollen lernen, woher Gemüse eigentlich kommt.

Die Schüler bewässern das Beet, säen das Gemüse, pflanzen den Salat, lernen unbekannte Gemüsearten kennen und graben Löcher.
Die Schüler bewässern das Beet, säen das Gemüse, pflanzen den Salat, lernen unbekannte Gemüsearten kennen und graben Löcher.
André Springer
Die Schüler bewässern das Beet, säen das Gemüse, pflanzen den Salat, lernen unbekannte Gemüsearten kennen und graben Löcher.
Die Schüler bewässern das Beet, säen das Gemüse, pflanzen den Salat, lernen unbekannte Gemüsearten kennen und graben Löcher.
André Springer
Die Schüler bewässern das Beet, säen das Gemüse, pflanzen den Salat, lernen unbekannte Gemüsearten kennen und graben Löcher.
Die Schüler bewässern das Beet, säen das Gemüse, pflanzen den Salat, lernen unbekannte Gemüsearten kennen und graben Löcher.
André Springer
1 / 6

Der Unterricht der Kleingruppenschule Wädenswil sah am letzten Dienstagmorgen etwas anders aus als normalerweise. Statt an ihren Tischen zu sitzen, stehen die Primarschüler im schuleigenen Garten und buddeln in der Erde herum. Sie pflanzen das Gemüse dieses Jahr zum ersten Mal zusammen mit der «GemüseAckerdemie».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.