Zum Hauptinhalt springen

Schönes Wetter und abgeschaffter Fünfliber locken das Volk auf den See

Nach einem harten Jahr ist der Saisonstart der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft geglückt. Dass so kurz vor Ostern der ungeliebte Schiffszuschlag versenkt wurde, war wohl der ausschlaggebende Faktor.

Am Osterwochenende startete die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) in die Saison. Hier gehen Fahrgäste bei der Ufenau von Bord.
Am Osterwochenende startete die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) in die Saison. Hier gehen Fahrgäste bei der Ufenau von Bord.
Sabine Rock

Ein volles Schiff gabs zum Abschied von Kapitän Ernst Bosshard am Karfreitag. Gut gefüllt waren die Schiffe der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) aber auch am sonnigen Ostermontag, wenn es auch nicht Besucherrekorde gab, wie dies etwa im Zoo Zürich der Fall war.

Mediensprecherin Conny Hürlimann zeigt sich zufrieden mit dem Startwochenende, der Auftakt sei geglückt. Ein Vergleich mit anderen Saisonstarts sei zwar schwierig, da Ostern ja nicht immer am selben Wochenende ist. Mehr Gäste als im Vorjahr waren aber sicher auf den Schiffen der ZSG. Und: «Die Stimmung an Bord der Schiffe war gut», sagt Hürlimann. Auch das «schwimmende Osternest» MS Wädenswil habe am Sonntag und am Montag grossen Anklang gefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.