Zum Hauptinhalt springen

Gastro-Mitarbeiter verlieren Stelle wegen Schiffszuschlag

Der Pächter der Gastronomie auf den Zürichseeschiffen muss ein Viertel der Festangestellten entlassen. Grund für die Kündigungen ist der sinkende Umsatz seit der Einführung des Schiffszuschlages.

Viele leere Tische in den Restaurants auf den Zürichseeschiffen: Bei der ZSG-Gastronomie führt der Schiffszuschlag zu Kündigungen.
Viele leere Tische in den Restaurants auf den Zürichseeschiffen: Bei der ZSG-Gastronomie führt der Schiffszuschlag zu Kündigungen.
Manuela Matt

Stürmische Zeiten ist sich Roland Thalmann gewohnt. Er ist seit 2003 Pächter der Gastronomie auf den Zürichseeschiffen. Doch die jetzige Situation auf dem Zürichsee macht dem erfahrenen Gastronomen richtig zu schaffen. Seit der Einführung des Schiffszuschlages Ende 2016 ist der Umsatz markant zurückgegangen. Thalmann muss mit einem Verlust von 20 bis 30 Prozent klarkommen, wie er auf Anfrage der «Zürichsee-Zeitung» erklärt. Im gleichen Zeitraum sind auch die Passagierzahlen um bis zu 35 Prozent eingebrochen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.