Rüschlikon/Kilchberg

Rüeschliker planen Gewerbeschau im Alleingang

Die gemeinsame Gewerbeschau von Rüschlikon und Kilchberg wurde vorzeitig abgesagt. Anstelle der ExpoSee 2020 will die Unternehmervereinigung Rüschlikon nun alleine einen Anlass auf die Beine stellen. Mit neuem Konzept.

Dass die ExpoSee 2020 abgesagt wurde, passt vielen Gewerblern nicht. Die Unternehmervereinigung Rüschlikon (im Bild das Rüeschliker Industriegebiet an der Loostrasse) will nun einen eigenen Event organisieren.

Dass die ExpoSee 2020 abgesagt wurde, passt vielen Gewerblern nicht. Die Unternehmervereinigung Rüschlikon (im Bild das Rüeschliker Industriegebiet an der Loostrasse) will nun einen eigenen Event organisieren. Bild: ham

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Man stelle sich vor: Es ist Gewerbeschau und keiner nimmt teil. Zumindest fast keiner. Nur 32 Gewerbebetriebe aus Kilchberg und Rüschlikon hatten sich bereiterklärt, nächsten Juni an der ExpoSee 2020 mitzumachen. Geplant hatte man mit bis zu 100 Ausstellern. Das Organisationskomitee hat darum reagiert und den geplanten, dreitägigen Grossanlass schon jetzt abgesagt. Die Neuauflage des erfolgreichen Events von 2010 ist damit gescheitert.

In Rüschlikon will man sich aber nicht geschlagen geben. «Es ist wichtig, dass das Gewerbe sich und seine Angebote zeigen kann», sagt Felix Keller, Präsident der Unternehmervereinigung Rüschlikon (UVR). Der Vorstand der UVR plant deshalb einen Ersatzevent für die ExpoSee. Allerdings «in kleinerem Rahmen und nur mit Rüeschliker Unternehmen», wie er in einem Schreiben an die UVR-Mitglieder verkündet. Allzu viele Details will Felix Keller, der in Rüschlikon ein Spenglergeschäft betreibt und in Adliswil parteiloser Stadtrat ist, aber nicht verraten. «Das Projekt ist noch nicht definitiv.» Klar ist jedoch: Kommt die abgespeckte Gewerbeschau zustande, wird sie nur einen statt drei Tage dauern.

Vereine ins Boot holen

Das geplante Datum ist der Samstag, 6. Juni. Die Grundidee, die Keller und seinen Vorstandskollegen vorschwebt, ist ein Tag der offenen Tür. Anstelle eines einzelnen Veranstaltungsortes, wo sich die lokalen Betriebe an Ständen präsentieren, sollen sie ihre bestehenden Werkstätten und Räume der Bevölkerung öffnen. Der Anlass soll darum vor allem im Rüeschliker Gewerbegebiet entlang der Autobahn stattfinden. «Dort müssten wir natürlich auch für die Betriebe aus dem unteren Dorfteil Möglichkeiten schaffen, sich präsentieren zu können», sagt Keller. Zentral sei, dass der Aufwand für alle Teilnehmer möglichst gering bleibt.

Auch Firmen, die nicht zur Unternehmervereinigung gehören, sollen am Anlass teilnehmen können.

Bedeutender Bestandteil des Konzepts ist zudem: Auch Firmen, die nicht zur Unternehmervereinigung gehören, sollen teilnehmen können; wenn auch zu einem leicht höheren Unkostenbeitrag. Ausserdem wolle man auch die Rüeschliker Vereine ins Boot holen. «Das ist ganz wichtig, sie bringen zusätzliches Publikum.»

«Wir sind guten Mutes»

Nötig wäre aus Sicht der UVR auch eine enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Den Gemeinderat hat Keller bereits in einem Brief über das grobe Konzept informiert, wie Gemeindepräsident Bernhard Elsener (CVP) bestätigt. «Wir begrüssen es, dass die Unternehmervereinigung nach der Absage der ExpoSee trotzdem etwas organisieren will», sagt Elsener. Ein vertiefter Austausch zwischen Gemeinde und UVR sei diesbezüglich aber noch nicht erfolgt. Spätestens am 7. November dürfte die geplante Rüeschliker Gewerbeschau für Gesprächsstoff sorgen. Dann lädt die Gemeinde die Gewerbler zu einem Apéro ein, der alle zwei Jahre stattfindet. Felix Keller zeigt sich schon jetzt zuversichtlich: «Wir sind guten Mutes, dass die Gewerbeschau in ihrer neuen Form zustande kommen wird.»

Abgeschlossen ist das Thema Gewerbeausstellung auch in Kilchberg noch nicht, wie ein Vorstandsmitglied der Unternehmervereinigung Kilchberg auf Anfrage sagt. Man werde an der nächsten Vorstandssitzung besprechen, wie es nach dem Aus für die ExpoSee weitergehen soll.

Erstellt: 09.10.2019, 13:29 Uhr

Artikel zum Thema

Nach Expo-Aus: Gewerbler üben Kritik am Gemeinderat

Kilchberg/Rüschlikon Die ExpoSee 2020 ist abgesagt. Das Format sei bei den Gewerbetreibenden auf zu wenig Interesse gestossen. Das OK übt Kritik am Kilchberger Gemeinderat. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben